Am Donnerstag haben die Skating Bears bei den Highlander Lüdenscheid einen am Ende klaren 13:6 Erfolg gefeiert. Das die Bears sich seit eher mit Lüdenscheid schwer tun, war allen bewusst und das zeigte sich auch sofort zu Beginn des Spiels. Die Highlander gingen schnell mit 2:0 in Führung. Fabian Zillen läutete aber bereits in der vierten Minute die Wende mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 ein. Nick Rabe glich mit dem ersten von vier Treffern in diesem Spiel zum 2:2 aus. Lüdenscheid ging wieder in Führung, doch die Bears glichen durch Dustin Diem vor der ersten Pause erneut aus. Zu Beginn des zweiten Drittels war es Fabian Zillen, der die Bears erstmals in Führung brachte. Jannik Jost, zweimal Nick Rabe und zweimal Jannik Kleindienst schraubten das Ergebnis auf 9:4. Seinen dritten Teffer in Folge erzielte Jannik Kleindienst kurz nach der zweiten Pause. Die Bears ließen nichts mehr anbrennen, zwar kam Lüdenscheid noch einmal auf 10:5 und 11:6 heran, schwächten sich aber in den letzten fünf Minuten mit einer 5-Minuten-Strafe. Den Schlusspunkt in der Begegnung setzte Jannik Kleindienst mit seinem vierten Tor und schloss nach Toren mit Nick Rabe auf. Da Jannik Kleindienst zudem drei Assists beisteuerte wurde er Top-Scorer der Partie. Fabian Peelen meinte zum Spiel: „Im ersten Drittel haben wir in der Defensive sehr schwach gespielt und Lüdenscheid zu drei Toren eingeladen. Ab dem zweiten Drittel standen wir stabiler. Nach vorne haben wir das dann sehr einfach, aber sehr clever gespielt, in den richtigen Momenten schnell umgeschaltet und Torchancen kreiert. Der Sieg hätte noch viel höher ausfallen müssen. Insgesamt war das eine starke Leistung.“

Am Samstag und Sonntag müssen die Bears erneut ran. Zunächst geht es am Samstag um 19:30 Uhr zu den Commanders Velbert, die in dieser Saison stärker sind als im Vorjahr und mit 14 Punkten auf dem siebten Platz stehen. Das Hinspiel gewann die Bears 11:2. Danach geht es am Sonntag um 19 Uhr in der Horkesgath-Arena weiter, da empfangen die Skating Bears den punktgleichen Tabellen-Nachbarn Köln Rheinos. Köln ist sehr Auswärtsstark, hat in sechs Spielen fünf Siege errungen, lediglich in Essen gingen die Rheinos baden. Da beide Teams eine stabile Defensive haben, wird es sicherlich zu einem spannenden Duell kommen.